Kanal- und Klärtechnik Heilmann Spezialfirma für vollbiologische Abwasserbehandlung und Kanalsanierung Vollbiologische Kleinkläranlagen KLARO One ist die neu entwickelte vollbiologische Kleinkläranlage von KLARO. Sie arbeitet nach dem  bewährten KLARO Prinzip: Keine Pumpen, keine mechanischen und keine stromführenden Teile im Abwasser.  KLARO One ermöglicht maximale Flexibilität bei Neubau oder Nachrüstung.  Der SBR-Zyklus  Die KLARO One arbeitet nach dem Aufstauverfahren (SBR) und besteht grundsätzlich nur aus einer aeroben  Reinigungsstufe (Ein-Kammer-System). Diese Reinigungsstufe ist in eine Vorstufe und eine Belebungsstufe  unterteilt, die miteinander durch einen Überlauf verbunden sind. Die Abwasserklärung unterteilt sich in 3 Stufen: 1. Belüftungsphase Das rohe Abwasser gelangt in die Vorstufe und wird direkt der aeroben Reinigung unterzogen. Durch die  gesamte aerobe Reinigung erfolgt eine Aktivierung der Mikroorganismen. 2. Ruhephase Wenn die Belüftung durch die Steuerung unterbrochen wird, sinkt der aktivierte Belebtschlamm zu Boden. Im  oberen Bereich des Behälters bildet sich eine Klarwasserzone. Gelangt währenddessen rohes Abwasser in die  Anlage, so wird dieses durch die Trennwand bzw. Tauchwand in der Vorstufe zurückgehalten. 3. Abzugsphase Im letzten Reinigungsschritt wird das geklärte Abwasser aus der Belebungsstufe mittels Druckluftheber  abgeführt. Der Reinigungsprozess kann von Neuem beginnen. Durch diese Funktionsweise ist die Kläranlage besonders sparsam: sie arbeitet besonders stromsparend,  erzeugt weniger Klärschlamm, erfordert nur einen minimalen Wartungsaufwand und sie arbeitet ohne  Geruchsentwicklung. Wir vermitteln Ihnen verschiedene kostengünstige und hochwertige Kleinkläranlagen-Systeme - individuell auf Ihren ganz persönlichen Bedarf zugeschnitten. Weitere Informationen zu den am Markt befindlichen Systemen von Klaro finden Sie auf den Internetseiten unseres Partnerunternehmens. KLARO One Kleinkläranlage Ein anschauliches Video zur Funktionsweise einer vollbiologischen Kläranlage können Sie mit dem Klick auf das nebenstehende Bild abrufen. Quelle: www.youtube.com